Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.“ Matthias Claudius

PROJEKT INTERPROF-TECH

Für die Integration internationaler Fachkräfte in Baden-Württemberg:
Informatik, Elektrotechnik/Elektronik, Mechatronik,
Automatisierungstechnik, Energietechnik oder ähnliche Fachrichtungen

 

Die BEN Europe-Institute Qualification & Project Management GmbH ist ein Projekt- und Bildungsträger für die Themen Fachkräftegewinnung, -sicherung und -bindung, Integration, Internationalisierung und Diversity Management. Europäische Arbeitsmarkt- und Bildungsprojekte stellen den Schwerpunkt unserer Tätigkeit dar. Mit unserer Arbeit leisten wir einen Beitrag zur verantwortungsbewussten und nachhaltigen Entwicklung des europäischen Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturraumes. Wir bauen kulturelle und berufliche Brücken für internationale Fachkräfte auf.

Das Projekt INTERPROF-TECH wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Baden-Württemberg vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMFB) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Der dritte Handungsschwerpunkt wird aus Bundesmitteln finanziert.

Mit dem Projekt INTERPROF-TECH (Incoming Professionals/Technology) wird die berufliche, soziale und kulturelle Integration der Fachkräfte in den Unternehmen und der Gesellschaft unterstützt. INTERPROF-TECH richtet sich an internationale Fachkräfte, die mindestens einen ausländischen Hochschulabschluss in Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik, Automatisierungstechnik, Energietechnik oder ähnlichen Fachrichtungen haben.

Fachkräfte aus anderen Ländern erhalten eine realistische und seriöse Chance, sich langfristig zu integrieren, sich beruflich weiterzuentwickeln und die eigene Arbeitsmarktintegration nachhaltig zu sichern. Fachkräfte können durch die Bildungs- und Personalentwicklungsmodule zur Förderung der Sprachkenntnisse, der interkulturellen Kompetenzen & Soft Skills die eigene Integration am Arbeitsmarkt und im Unternehmen nachhaltig sichern. Nach Bedarf und nach Absprache dauern die Projektmodule zwischen sechs und neun Monaten. Unternehmen mit Fachkräftebedarf haben Zugang zu qualifizierten und motivierten Fachkräften und erhalten Unterstützung bei der Mitarbeiterbindung durch unser Interkulturelles Diversity Management.

Hier finden Sie aktuelle Informationen für die jeweiligen Zielgruppen des Projektes:

 

Interkulturelles Diversity Management Interkulturelle Kompentenzen
Interkulturelles Diversity Management bedeutet insbesondere, die Vielfalt der Menschen im Berufs- und Arbeitsleben hinsichtlich ethnischer Herkunft, Religion, Bildung sowie Lebens- und Berufserfahrungen zu fördern. „Nur wer das eigene und das fremde kulturelle Orientierungssystem gut kennt, kann in einer interkulturellen Kooperation erfolgreich sein!“ chinesische Kriegstaktik